Ciwanên Azad: Azad Bike!

Stellungnahme der Ciwanên Azad Kassel:

„Der kurdische Befreiungskampf lässt sich nicht verbieten!

Genauso wenig wie sich der kurdische Befreiungskampf verbieten lässt, lassen sich auch nicht unsere Flaggen und Symbole verbieten.

Der Versuch der deutschen Bundesregierung durch ein Verbot unserer Flaggen und Symbole den kurdischen Befreiungskampf erneut zu kriminalisieren wird unseren Widerstandsgeist niemals brechen, schon gar nicht am kurdischen Neujahrsfest das traditionell am 21. März gefeiert wird. Dieser Tag symbolisiert und entfacht den Widerstandsgeist des kurdischen Volkes.

Gleichzeitig leisten wir mit der Kampagne „Azad Bike“ Widerstand gegen die Totalisolation unseres Repräsentanten „Abdullah Öcalan“ und bekräftigen abermals das wir auf keinen Fall Ruhe geben bis Rêber Apo und alle anderen politischen Gefangenen in Freiheit leben.

#UnsKannKeinerVerbieten
#CiwanênAzadKassel